Newsletter Nachlese

Juni 2022

Newsletter 1/22

Eine flammende 5-minütige (!) Rede des UN-Generalsekretärs Antonio Guterres vor der immer stärker sichtbar werdenden Klimakatastrophe, in der er aber auch aufzeigt, dass die Lösungen – Erneuerbare Energien jetzt massiv ausbauen – verfügbar sind, ist Thema des Artikels dieses Newsletters.

Dezember 2021

Newsletter 4/21

Die Klimakonferenz im November im schottischen Glasgow war leider die erwartete Enttäuschung. Zu viel „Blablabla“, wie es Greta Thunberg beschrieb.

September 2021

Newsletter 3/21

Einen großen Wandel der Baubranche, allerdings ohne Verzichtsdiskussion, fordert die Forscherin Dr. Renate Hammer vom Institute of Building Research & Innovation.

Juni 2021

Newsletter 2/21

Den Bauherrn bezeichnet Landschaftsarchitektin Carla Lo als zentrales Kriterium für eine erfolgreiche Freiraumplanung. Denn nur wenn der/die AuftraggeberIn sich für einen qualitätsvoll umgesetzten Freiraum einsetzt, kann das Werk gelingen.

März 2021

Newsletter 1/21

Als „Abbild der Gesellschaft“ bezeichnete Arch. DI Martin Ploß vom Energieinstitut Vorarlberg die kurzfristige Perspektive vieler Projektentwickler: Investitionskosten stehen im Vordergrund, Lebenszykluskosten werden fast nie berechnet. Mit geringfügig höheren Bauwerkskosten lassen sich die Lebenszykluskosten massiv reduzieren und ein wirklich kostenoptimales Bauen und Wohnen/Nutzen erreichen.

Dezember 2020

Newsletter 4/20

„Man muss für die gewünschten Veränderungen, Stichwort Klimaneutralität 2040, auch mit Gewohntem brechen“, sagt DIin Inge Schrattenecker, langjährige Leiterin des Programms klimaaktiv Bauen und Sanieren, im bauXund-Newsletter Interview und nennt als ein Beispiel das Verbot von fossilen Energieträgern wie Gas und Öl für klimaaktiv Gebäude.