Neues Wohnquartier Wolfganggasse

Wohnquartier Wolfganggasse

Im April 2018 war die letzte „Badner Bahn“ aus dem Betriebsbahnhof Wolfganggasse im 12.Wiener Gemeindebezirk abgefahren. Die Fläche zwischen Wolfganggasse, Marx-Meidlinger Straße, Margaretengürtel und Eichenstraße wurde für neue Nutzungen frei. Diese wurde für insgesamt 800 Wohnungen umgewidmet. Die alte 1.300 m2 große Remise, ein 110 Jahre alter Ziegelbau, bleibt als Identität stiftendes Wahrzeichen bestehen. Gastronomie, Kultur und ein Indoor-Spielplatz sind als neue Nutzungen geplant.

bauXund begleitete drei der vier im Wettbewerb siegreichen Projekte (etwa 500 der insgesamt etwa 800 Wohnungen) und ein Wohnheim mit etwa 180 Einheiten) bei der Umsetzung der bauökologischen Kriterien. Diese Wohnbau-Bauträger sind Gesiba, Wigeba und Heimbau sowie der ÖJAB als Wohnheimbetreiber. Baubeginn war im Herbst 2020, die Fertigstellung ist bis 2022 geplant.

Die bauXund-Beratungsleistungen:

  • bauXund begleitete die Ausschreibungen und stellte so die Integration der bauökologischen Vorgaben sicher.
  • Mit dem bauXund Chemikalien- und Produktmanagement wurde die Einhaltung der bauökologischen Qualitätskriterien, welche die Bauträger in der Planungs- und Wettbewerbsphase definiert hatten, sichergestellt.
  • Dies dient der Minimierung des Einsatzes von gesundheits- und umweltschädlichen Produkten und Chemikalien, insbesondere zur Vermeidung von klimaschädlichen HFKW, von PVC, Bioziden, Schwermetallen, organischen Lösungsmitteln (VOC) und Weichmachern (SVOC) sowie Tropenholz.