Orthopädisches Krankenhaus Gersthof

Turnhallen Wielemansgasse

Die Bundesimmobiliengesellschaft BIG wandelt das ehemalige Wiener Orthopädische Krankenhaus Gersthof in ein Bundesrealgymnasium um und saniert das etwa 100-jährige Gebäude umfassend. Ergänzend werden auf der Liegenschaft zwei Turnsaalpavillons – eine Bewegungshalle mit Foyer und eine Normturnhalle - errichtet. Im gemeinsamen Untergeschoß sind die Garderoben und Nebenräume untergebracht. Das Projekt soll klimaaktiv auditiert werden und die Kriterien der EU-Taxonomie Verordnung und des Holistic Building Programms der BIG erfüllen.

Der Baustart war im Anfang 2024 und das Bauende ist für Sommer 2024 geplant.

bauXund setzt seit 20 Jahren im Rahmen des von bauXund entwickelten Chemikalien- und Produktmanagements bauökologische Konzepte für gesunde Raumluft und Klimaschutz um. Die Umsetzung der bauökologischen Kriterien dieses Projekts (klimaaktiv, EU-Taxonomie; Holistic Building Programm) erfolgte durch deren Integration in die Ausschreibung und sie wurden damit Vertragsbestandteil der Auftragnehmer. bauXund prüfte die von diesen verwendete Produkte vor deren Einsatz und stellte anschließend durch baubegleitende Kontrollen deren Verwendung sicher.

Die bauXund-Beratungsleistungen:

  • bauXund begleitet die Ausschreibungen und stellt so die Integration der bauökologischen Vorgaben gemäß klimaaktiv-Kriterien sicher.
  • Mit dem bauXund Chemikalien- und Produktmanagement wird die Einhaltung aller bauökologischen Qualitätskriterien in der Bauphase sicherstellen.
  • Das Hauptaugenmerk gilt der Minimierung des Einsatzes von gesundheits- und umweltschädlichen Produkten und Chemikalien, insbesondere zur Vermeidung von klimaschädlichen HFKW, von PVC, Bioziden, Schwermetallen und organischen Lösungsmitteln (VOC).