Neues Wohnquartier Wolfganggasse

ÖSW mit Prüfsiegel

Der Bauträger ÖSW – Österreichisches Siedlungswerk strebt für sein Bauvorhaben am Nordbahnhof, Baufeld 6B, das Prüfsiegel „bauXund schadstoffgeprüft“ an. Das Wohnbauprojekt besteht aus 58 freifinanzierten Wohneinheiten mit etwa 5.200 m2 BGF. Weiters sind in geringem Umfang Büroflächen geplant. Der Baubeginn ist für den Sommer 2021, die Fertigstellung für 2023 geplant.

Das Projekt ist das zweite Bauvorhaben dieses Bauträgers, das sich die Einhaltung der anspruchsvollen bauökologischen Standards des bauXund-Prüfsiegels zum Ziel gesetzt hat. bauXund begleitet das Bauvorhaben, um dieses Ziel zu erreichen.

bauXund setzt seit 20 Jahren im Rahmen des von bauXund entwickelten Chemikalien- und Produktmanagements bauökologische Konzepte für gesunde Raumluft und Klimaschutz um. „bauXund schadstoffgeprüft“ ist die Premium-Version dieser Begleitung mit strengeren Prüfkriterien, noch detaillierter Baubegleitung und verpflichtenden Raumluftmessungen.

Die Umsetzung der bauökologischen Kriterien erfolgte durch deren Integration in die Generalunternehmer-Ausschreibung und sie wurden damit Vertragsbestandteil des GU. bauXund prüfte die vom GU und seinen Subunternehmern verwendeten Produkte vor deren Einsatz und stellt anschließend durch baubegleitende Kontrollen deren Verwendung sicher.

Die bauXund-Beratungsleistungen:

  • bauXund begleitete die Ausschreibungen und stellte so die Integration der bauökologischen Vorgaben sicher.
  • Mit dem bauXund Chemikalien- und Produktmanagement wird die Einhaltung der bauökologischen Qualitätskriterien in der Bauphase sichergestellt.
  • Das Hauptaugenmerk gilt der Minimierung des Einsatzes von gesundheits- und umweltschädlichen Produkten und Chemikalien, insbesondere zur Vermeidung von klimaschädlichen HFKW, von PVC, Bioziden, Schwermetallen, organischen Lösungsmitteln (VOC) und Weichmachern (SVOC).
  • bauXund koordiniert die Raumluftmessung (VOC, Formaldehyd, Schimmel) vor Übergabe. Diese soll die sehr gute Raumluftqualität belegen.