Logo bauXund
Newsletter

© Pletterbauer

Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser!

Den Bauherrn bezeichnet Landschaftsarchitektin Carlo Lo als zentrales Kriterium für eine erfolgreiche Freiraumplanung. Denn nur wenn der/die AuftraggeberIn sich für einen qualitätsvoll umgesetzten Freiraum einsetzt, kann das Werk gelingen. Auch um Bestellqualität geht´s im Fachartikel dieses Newsletters zu einem ganz anderen Thema, nämlich der Kreislaufwirtschaft. Hier gibt es nun vom Gesetzgeber klare Vorgaben, was alles in den nächsten Jahren nicht mehr deponiert und damit recycliert werden darf. Das ist einiges und gibt Hoffnung, dass die Kreislaufwirtschaft am Bau nun endlich vom Reden ins Tun kommt.

Über erfolgreiche, zumeist mit Gold ausgezeichnete Gebäudezertifizierungsprojekte, berichten die bauXund-Projektvorstellungen, unter anderem von Holzhochhaus HoHo in Wien.

Mit News zum nachhaltigen Bauen, etwa den klimaaktiv Gebäudereport 2020, der u. a. über +20% zertifizierte Gebäude berichtet oder einer alarmierenden Studie des deutschen Umweltbundesamts, die einen dringenden Ausstieg aus allen halogenierten Treibmittel (HFKW) in Dämmstoffen und Kältemitteln in der Klimatechnik fordert sowie Empfehlungen für Webinare schließt dieser Newsletter, mit dem wir Ihnen viel Freude wünschen!

Dr. Thomas Belazzi
Geschäftsführer bauXund

Dipl.-Ing.in Carlo Lo

© Lisi Specht

“Das zentrale Kriterium für einen guten Freiraum ist der Bauherr.”

Interview mit Dipl.-Ing.in Carlo Lo. Geboren in Heidelberg studierte sie Landschaftsarchitektur an der Universität für Bodenkultur in Wien. Als Ingenieurkonsulentin für Landschaftsplanung und Landschaftspflege führt sie seit 13 Jahren ihr eigenes Büro „Carlo Lo Landschaftsarchitektur“ in Wien.

Das Interview führt Dr. Thomas Belazzi, Geschäftsführer der bauXund gmbh.

>> Lesen Sie das gesamte Interview

Baustoffkreisläufe

Baustoffkreisläufe kommen langsam in Schwung – Auftraggeber in der Verantwortung

Über das Schließen von Materialkreisläufen wird sowohl politisch als auch technisch seit vielen Jahren gesprochen. Die aktuelle Rohstoffkrise, verbunden mit steigenden Baustoffpreisen, zeigt die Dringlichkeit…

>> weitere Informationen

Double für bauXund

© Architekten Maurer&Partner

Double für bauXund

klimaaktiv kürt monatlich das „Projekt des Monats“. In den vergangenen Monaten April und Mai gelang bauXund dabei ein seltenes Double…

>> weitere Informationen


Holzhochhaus HoHo

Zweimal vergoldetes Holzhochhaus

„HoHo“ wird das Holzhochhaus in der Wiener Seestadt Aspern kurz genannt. Mit 24 Geschoßen und 84 Metern Höhe war es in der Planungsphase das weltweit höchste Holzhochhaus, aktuell ist es das zweitgrößte…

>> weitere Informationen

bauXund

© sebra

Infos:

klimaaktiv Gebäude Report 2020

Dieser zeigt u. a. einen rasanten Zuwachs an klimaaktiv zertifizierten Gebäuden. 2020 stieg die Anzahl an klimaaktiv ausgezeichneten Gebäuden um 20% gegenüber 2019, das selbst ein Rekordjahr war. Die Hälfte davon erreichte den höchsten Standard GOLD. Bei der Gebäudefläche war der Zuwachs 2020 im Vergleich zu 2019 sogar 39%! Insgesamt sind 1065 Gebäude ausgezeichnet, die meisten im Wohnbau…

>> klimaaktiv Gebäude Report 2020

Trinkwassergefahr durch klimaschädliche Kältemittel (HFKW)

Eine Studie des deutschen Umweltbundesamts (UBA) schlägt Alarm: Das Abbauprodukt Trifluoressigsäure (TFA) der klimaschädlichen Kältemittel HFKW reichert sich im Grund- und Trinkwasser an. Und es gibt aktuell kein Verfahren, TFA mit vertretbarem Aufwand wieder daraus zu entfernen! Neue HFKW mit geringem Treibhauspotenzial wie R1234yf bilden besonders viel TFA! Das UBA fordert daher einen raschen Umstieg auf natürliche Kältemittel.

>> Pressemeldung

>> Studie

Webinare des Klimaschutzministeriums (BMK)

Energiewende beschleunigen durch innovative Energieforschung & Energiespeicher:

>> 17.6.2021 10:00-13:00h

Energiegemeinschaften für die Energiewende umsetzen:

>> 17.6.2021 9:00-12:00h

BMK-Ergebnisband fasst Projektergebnisse im Bereich Urbane Wärme und Kälte zusammen

Ein wichtiger Wissensimpuls für Entwicklung in Richtung energieeffiziente und klimaverträgliche Städte…

>> zum BMK-Ergebnisband

Impressum:
bauXund forschung und beratung gmbh
Tech Gate Vienna, Donau-City-Straße 1, A-1220 Wien, Österreich
Tel. +43/1/36070-8802, Fax: +43/1/36070-8808, Email: office@bauxund.at
Web: www.bauXund.at
Unternehmensgegenstand: Ingenieurbüros (Beratende Ingenieure) für Technische Chemie / Beratungsunternehmen für Nachhaltiges Bauen

Grundlegende Richtung des Newsletters: Der Newsletter von bauXund informiert über aktuelle Projekte und Neuigkeiten rund um das Thema ökologisches Bauen.

Geschäftsführer: Dr. Ronald Mischek, Dr. Thomas Belazzi
Firmenbuchnummer: 122999g, UID-Nummer: AT U57800400, Gerichtsstand: Handelsgericht Wien, Aufsichtsbehörde: Magistratisches Bezirksamt für den 22.Bezirk

Wir haben alle Daten sorgfältig geprüft. Sollten Sie sich dennoch nicht für den Newsletter angemeldet haben oder ihn nicht mehr erhalten wollen, so können Sie sich hier abmelden.

bauXund geht mit Ihren Daten sorgfältig um. Informationen dazu können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.

mit bauXund bauen – auf nachhaltigkeit bauen